Verlauf Kirchen

Maps _Logo1

Standort der Kirche

Kirchweihe:       5. Oktober 1968 / 13. Juli 1997
Patronatstag:   St. Hedwig, 16. Oktober


Rauschwalde ist seit seiner Eingemeindung im Jahre 1925 ein Stadtteil von Görlitz.

Bis 1918  wurde Rauschwalde vom Jauernicker Pfarrer betreut, danach durch die Pfarrei St. Jakobus. Die monatlichen Gottesdienste fanden zunächst im Gasthaus “Deutsches Haus” statt, später auch öfters im evangelischen Gemeindesaal auf der Paul-Taubadel-Straße.

1927  Mit Einweihung des katholischen Krankenhauses St. Carolus in Rauschwalde wurden die Gottesdienste in der dortigen Kapelle gefeiert.

1941  erfolgt die Errichtung einer selbständigen Kuratie St. Hedwig. Mit Urkunde vom 10.09.1941 wurde die St. Hedwigsgemeinde offiziell bestätigt.

1950   entstand als erstes eine Baracke für den Kindergarten und ein Gemeindesaal. Durch den Wohnungsneubau in Rauschwalde wird die Gemeinde immer größer.

1967  konnte Bischof Schaffran den Grundstein für die erste Barackenkirche legen. Für den Bau gab es seitens der sozialistischen Behörden strenge Auflagen: kein Glockenturm und kein sichtbares Kreuz auf dem Dach. Architekt war Herr Kanngießer aus der Gemeinde.

1968  am 05. Oktober erfolgte die Kirchweihe. Die Barackenkirche wurde überwiegend in Eigenleistung errichtet.

1997 wurde die alte Baracke abgerissen. Auf deren Fundamente entstand ein Neubau, der nun auch äußerlich als Kirche wahrgenommen wird.
Am 13. Juli 1997 wurde durch Bischof Müller der Neubau geweiht.
Dank des Einsatzes des damaligen Pfarrers Paul wurde die ganze Inneneinrichtung beim Umbau erhalten.

 

Ausstattung

Linkes Altarfenster:              berichtet aus dem Leben der Hl. Hedwig

Rechtes Fenster:                  Christus ist der Mittelpunkt der Menschheit altes Testament- neues Testament

Kreuz (vor dem Eingang):    verrosteter Eisenträger - ist ein  Zeichen der  Vergänglichkeit

Korpus Christi - Glas/Lichtgestalt:   Zeichen der Auferstehung

Fenster über der Orgel:       Die farbenfrohe Welt des Alls, darüber Gottes-Geist als Hl. Geist

Hl. Hedwig):                           herbe Darstellung, der Wirklichkeit entsprechend  (Holzschnitzerei)                 

St. Hedwig (12)
St. Hedwig (16.2)
St. Hedwig (14.1)
Farbverlauf - neu
logo_wenzel_ohne Schrift

  Görlitz

Heiliger Wenzel

    Katholische Pfarrgemeinde 

zurück-Pfeil1
kreuz _gekürzt - verkleinert